Formherstellung Messgeräte D

Heimann<br />Messgeräte

3D-Volumenmessgerät µ-surf-mobile

3D-Volumenmessgerät µ-surf-mobile3D-Aufnahme gravierte Näpfchen3D-Aufnahme 3D-Aufnahme3D-Aufnahme Lasergravur in Kupfer3D-Aufnahme Lasergravur (single shot)3D-Aufnahme Lasergravur (Masterscreen)3D-Aufnahme Liniengravur3D-Aufnahme Anilox3D-Aufnahme Molettierter Zylinder3D-Aufnahme Intaglio-Platte
3D-Volumenmessgerät µ-surf-mobile
Art.-Nr.: C01-8057

In der Druckindustrie ist die Kontrolle der Oberflächenqualität von Tiefdruckzylindern bzw. Rasterwalzen entscheidend für die gleichbleibende Qualität der Druckerzeugnisse. Die Inspektion mittels des 3D-Volumenmessgerätes µ-surf erlaubt dabei die schnelle und präzise Charakterisierung am Produktionsstandort.

Das neu entwickelte mobile Mess-System wurde speziell für die Oberflächeninspektion großer Bauteile wie Tiefdruckzylinder entwickelt. Aufgrund seiner kompakten Bauform mit abgewinkelter Optik ist es weitgehend unempfindlich gegenüber Vibrationen und erreicht eine sehr hohe Präzision. Der motorisierte x,y-Tisch bietet einen Positionierbereich von 50 x 50 mm. Unter Nutzung des computergesteuerten Autofokus sind zusammengesetzte ("gestitchte") Messreihen entlang gekrümmter Oberflächen (z.B. entlang des Walzenumfangs) möglich. Neben der Rauheitsuntersuchung können moderne Flächenanalysen zur Bestimmung der 3D-Eigenschaften (z.B. Volumina) vorgenommen werden. In der Druckindustrie kommt das mobile Mess-System u.a. bei der Qualitätskontrolle von Chromwalzen und zur Volumenmessung der Farbnäpfchen auf laserstrukturierten (Metall oder Keramik), gravierten und geätzten Tiefdruckzylindern zum Einsatz. Folgende Messwerte der Näpfchen können bestimmt werden: Länge, Breite, Tiefe, Fläche, Raster und Volumen. Der mobile Messkopf ermöglicht die direkte 3D-Messung auf großen Werkstücken (z.B. Tiefdruckzylindern) und funktioniert nach der konfokalen Messmethode.

Neben der Vermessung von Tiefdruckzylinder kann auch die Topografie von molettierten Zylindern und Aniloxwalzen sowie von Intaglioplatten bestimmt werden. Als weitere Anwendungsbereiche von dem µ-surf-mobile sind Rauhigkeitsmessungen von Oberflächen (Druckzylinder, Papier, usw.) sowie Messungen an gedruckten Strukturen zu nennen. 

 

Technische Daten (technische Änderungen vorbehalten)
Konfokaler Messkopf
Bildaufnahmemodul BM 512
Schnelle Progressive-Scan-Digitalkamera mit bis zu 55 fps, 512 x 512 Pixel, 10 bit, Firewire
Lichtquelle, variabel einstellbar
Hochleistungs-LED (Wellenlänge 505 nm), MTBF: 50.000 h
Scanmodule
x,y,z-Positioniermodul MS 50
Motorischer x,y,z-Präzisions-Messtisch, 50 x 50 x 25 mm
z-Messmodul NV 350
Optional: schnelle Präzisionsverstelleinheit (Piezo, Messweg 350 µm, Auflösung < 10 nm)
Systemcontroller SC100
Industrie-PC (oder Laptop), DVD-Brenner, Windows 7
Softwarepaket µ-Soft Advanced
Steuerungs- und Auswertesoftware
Software µ-Soft Printmaster
Mess- und Auswertesoftware für Druckzylinder inkl. MS-Office SBE
Optikmodule
1600 S (10x)
800 S/XS (20x)
320 S (50x)
Messfeld (µm²)
1600 x 1600
800 x 800
320 x 320
Numerische Apertur
0,3
0,46/0,6
0,8
Arbeitsabstand (mm)
10,1
3,1/0,9
0,66
Auflösung in z-Richtung (nm)
20
5/4
2
Auflösung in x,y-Richtung (µm)
3,1
1,6
0,7
Optionen
NF 3D-Plus
Software für gerenderte fotorealistische 3D-Darstellung
Stitching Software ST 100
Stitchingsoftware für großflächiges Messen
Software µ-Soft-analysis
Umfangreiche Auswerte- und Analysesoftware von 3D-Messdaten
Normale
Zertifizierte (PTB) Normale für X,Y- sowie Z-Richtung
Rollcontainer RC 65
Stabiler Container mit Rollen zur Aufnahme des Komplettgerätes (Elektronikmodule, mobiles Messgerät, Hardware)
Tablet PC
Spezial-PC zum Einbau in den Rollcontainer
Weitere Objektive
3200 S (5 x) und 160 S (100 x)